Trachtenmieder

Mit dem Trachtenmieder zum perfekten Outfit

In der Trachtenmode nimmt das Mieder eine besondere Bedeutung ein. Es setzt den Oberkörper der Damen perfekt in Szene und kann somit für ein wunderschönes Outfit sorgen. Ursprünglich an die Mieder der Dirndl angelehnt, hat sich eine ganz eigene Kreation daraus entwickelt. So kann das Trachtenmieder heute bereits einzeln erworben werden und damit bieten sich zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten.

Trachtenmieder
Trachtenmieder

Trachtenmieder gibt es in den verschiedensten Variationen, so dass den eigenen Wünschen und der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt sind. Besonders schön sind farbliche Kombinationen aus Schwarz und Weiß oder Naturtönen. Diese geben einen anmutigen Kontrast, der die Schönheit der Damen noch unterstreichen kann.

Trachtenmieder in Kombination

Die Trachtenmieder werden heute bevorzugt als kombinierbare Varianten getragen, so dass sie am häufigsten in Blusenform im Handel erhältlich sind. Dabei lassen sie sich perfekt zu einer Jeans, einer Lederhose oder einem Trachtenrock tragen und bieten immer wieder neue Kombinationsmöglichkeiten. Mit nur einem veränderten Accessoire kann sogar das komplette Outfit verändert werden.

Besonders schön sind die aufwändigen Verzierungen und Stickereien, die typisch für die Trachten Mieder sind. Ebenfalls finden sich in der Trachtenmode Mieder, die mit Schnallen und Schnürungen verziert sind. So ergibt sich ein verspieltes, aber dennoch modernes und freches Bild.

Trachtenmieder in der aktuellen Saison

Besonders beliebt sind in dieser Saison Trachtenmieder, die schulterfrei verarbeitet sind. Sie zeigen viel Haut und regen dadurch die Phantasie an. Typische Farben sind derzeit Schwarz und Weiß, sowie Naturtöne. Cremfarbene Trachten Mieder, die mit schwarzen Applikationen abgesetzt werden, erfreuen sich dabei besonderer Beliebtheit. Außerdem bieten Trachtenmieder ein besonders schönes Dekolleté.

Trachtenmieder
Trachtenmieder

Aufwändige Applikationen, in denen das für die Trachtenmode typische Edelweiß eingearbeitet ist, sind ebenfalls sehr gefragt. Gleiches gilt für die Stickereien, die möglichst verspielt sein sollten. Weiterhin liegen Spitze und Rüschen beim Trachten Mieder voll im Trend, sowie die verschiedenen farblichen Kombinationen. Top Träger runden das Trachtenmieder in seiner modernen Form ab und geben dem Outfit den letzten Schliff.

Vorsicht bei der Größenwahl

Allerdings sollte Frau einmal genau Maß nehmen, bevor sie sich im Fachhandel für Landhausmode nach einem Trachtenmieder umsieht. Die Stücke sind figurbetont geschnitten und müssen haargenau sitzen, um ihre volle Schönheit entfalten zu können. Deshalb raten auch die Händler der Trachtenmode dazu, den Brustumfang, den Taillenumfang, sowie die Unterbrustweite genau auszumessen. Hierfür stehen dann entsprechende Tabellen zur Verfügung, anhand derer die Damen erkennen können, welche Größe bei ihren Maßen angebracht ist.