Haferlschuhe

Der Haferlschuh ist sowohl perfekt zur Tracht als auch alltagstauglich

Der Haferlschuh wird von vielen Leuten in erster Linie mit einer Tracht in Verbindung gebracht. Das ist im Grunde genommen gar nicht so verkehrt. Auch wenn der Haferlschuh aus einer anderen Tradition heraus zum Trachtenschuh wurde, so ist er denn heute nicht mehr wegzudenken.

Trachtenschuh
Trachtenschuh

Ursprünglich bezeichnete der Haferlschuh die Arbeitsschuhe der männlichen alpenländischen Bevölkerung. Dies erklärt, dass der Haferlschuh zwar ein fester Bestandteil der Trachten in der Alpenregion ist, auf der anderen Seite aber auch ein ganz gebräuchlicher Alltagsschuh. Als Alltagsschuh ist der Haferlschuh auch in verschiedenen Varianten, die auch von regionalen Unterschieden geprägt sind, erhältlich.

Und während das grundlegende Design von Hersteller zu Hersteller variiert, sind die regionalen Unterschiede der Haferlschuhe deutlich erkennbar. So sind denn zum Beispiel die oberbayrischen Haferlschuhe daran zu erkennen, dass hier die Schnürung seitlich angebracht ist, während bei der Variante aus der Allgäuer Region eine normale Schnürung am Rist aufweist.

Auch wenn es diverse Unterschiede gibt, so haben doch alle Haferlschuhe einige grundlegenden Merkmale. So verfügen sie denn alle über einen tiefen Schaft, der unter dem Knöchel ausgeschnitten ist und alle sind von zweifach genähter Machart. Auch die Gummiprofilsohle und das hoch gezogene Fersenteil sind Erkennungszeichen aller Haferlschuhe. Ebenso ist allen Varianten gemein, dass sie allesamt kein Schaftfutter aufweisen und dass die Schuhspitze nach unten hin rechtwinklige Schaftkanten aufweist.

Doch so sehr sich auch die einzelnen Haferlschuhe unterscheiden, sei es nun aus regionalen Hintergründen oder sei es herstellerbedingt, ihnen allen ist gemein, dass die den stolzen Trachtenträger in seinem Outfit perfektionieren. So werden denn die Haferlschuhe auch vor jedem großen Umzug in Tracht auf Hochglanz poliert, um das Bild zu vervollständigen. Stolz tragen vor allem die Bewohner der alpenländischen Regionen ihre Trachten und in den meisten Fällen sind weit mehr als nur ein Paar Haferlschuhe in den Schränken der Trachtenträger zu finden.